Neben der Förderung durch das Bundeprogramm Demokratie leben! wird die WERKSTADT für Demokratie und Toleranz durch das Landesprogramm NRWeltoffen – Lokale Handlungskonzepte gegen Rechtsextremismus und Rassismus gefördert. Das kommunale Förderprogramm ist ein zentraler Schwerpunkt des im Mai 2016 verabschiedeten integrierten Handlungskonzepts gegen Rechtsextremismus und Rassismus der Landesregierung.

Im Rahmen von NRWeltoffen können vor allem Kooperationsprojekte, Veranstaltungsreihen und Maßnahmen realisiert werden, die einerseits dem Hammer Handlungskonzept gegen gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit entsprechen und sich andererseits gegen Rechtsextremismus und Rassismus richten. 

Gleichzeitig wird durch die Förderung durch NRWeltoffen die Weiterentwicklung des Hammer Handlungskonzepts unterstützt.